Tour Auto Optic 2000

  • Home
  • Motorsport
  • Tour Auto Optic 2000

Tour Auto Optic 2000

Tour Auto Optic 2000
Tour Auto Optic 2000 – ein französischer Mythos 
Bereits zum 26. Mal startete diese Rallye wie immer vom Grand Palais in Paris, um 2.500 Kilometer und 5 Tage später in Biarritz die Fahrer und Beifahrer, die Fahrerinnen und Beifahrerinnen im Ziel zu begrüßen.

Saint-Malo, Nantes, Haute-Goulaine, Limoges und Toulouse waren die Stationen einer Frankreich-Rundfahrt, die ebenso zahlreiche Sonderprüfungen, wie beeindruckende Landschaften und historische Städte bot.
Tour Auto Optic 2000
Die SCUDERIA m66 hatte in Aachen für Bernard Villiers und seinen Co-Piloten Koen Buyse einen 1970er Porsche 911 2,0 vorbereitet und während der Tour Auto Optic 2000 betreut.
Tour Auto Optic 2000
Alle Anstrengungen und nächtelange Arbeit haben sich für Piloten und Team mehr als gelohnt! In seinen Klassements (Indice und VJC) war der weiße Porsche mit der Startnummer 228 jeweils zweitbester 911er und erreichte im Gesamt-Klassement einen hervorragenden 18. Platz.
Tour Auto Optic 2000
Tour Auto Optic 2000
Glückwunsch an Bernard Villiers, an Koen Buyse, und Dank an die SCUDERIA m66 für die erfolgreiche Vorbereitung und Betreuung!

 

Impressionen finden Sie hier ...

 

SCUDERIA m66

- Wir bringen Ihre Träume mit Freude und Enthusiasmus auf die Straße -
Nur den Traum - den müssen Sie selbst mitbringen!